Tischtennis im W.E.T. 

3. Herren - Spielberichte

Saison 2016/2017

24.04.2017 - W.E.T. 3  vs.  SG Eidelstedt-Lurup 10 (5:9)

Schade, schade… wir hatten die Chance uns auf den sensationellen 4. Tabellenplatz zu katapultieren - haben es aber  leider nicht geschafft.
Es fehlte bei den entscheidenden Spielen oft nur das Quäntchen.
Trotzdem - eine Supersaison ist zuende - mit einer starken Rückrunde, in der wir vor allem zuhause fast unbezwingbar waren.


10.04.2017 - W.E.T. 3  vs.  Wedeler TSV 4 (9:3)

Das was wir gestern gespielt haben war vom Allerfeinsten. Wedel hatte keine Chance. Sie waren zugegeben nur zu fünft, aber sie hätten uns in dieser Form, auch vollständig schwer schlagen können. Der einzige „Nachteil" an diesem furiosen Sieg ist, dass wir uns im letzten Spiel gegen Eidelstedt Lurup 10 noch einmal konzentrieren, noch einmal alles geben müssen, denn wir haben die Möglichkeit den vierten Platz in der Abschlusstabelle zu erreichen. Wahnsinn !!


06.04.2017 - West-Eimsbüttel 3  vs.  W.E.T. 3  (2:9)

Nach dem höchsten Saisonsieg nun die höchste Saisonniederlage. 🙁
Diesmal mussten WIR ersatzgeschwächt antreten – und das gegen einen ohnehin schon sehr starken Gegner (Tabellenzweiter!).
Gutes Tischtennis wurde trotzdem gespielt und einige Spiele gingen nur knapp verloren. Kopf hoch, wir sind in der luxuriösen Situation, dass es nur noch darum geht, ob wir auf einem Platz in der oberen oder unteren Tabellenhälfte die Saison abschließen.
Und, dass wir uns am Ende auf einem der ersten sechs Plätze wiederfinden könnten, hätte nun wirklich keiner von uns am Anfang der Saison erwartet.


27.03.2017 - W.E.T. 3  vs.  Blau-Gold 2  (9:2)

Nach dem rechnerischen Klassenerhalt noch eins draufgepackt – höchster Saisonsieg!
Mit 9:2, und auch klar in Sätzen (nur eine Partie ging über 5 Sätze), haben wir souverän aufgespielt.


24.03.2017 - TURA Harksheide 5  vs.  W.E.T. 3  (3:9)

Zugegeben, Harksheide war nur zu fünft und ersatzgeschwächt, aber gerade gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner, kann's schnell auch schief gehen. Wir haben konzentriert 'durchgespielt' und mit einem klaren Sieg nun auch rechnerisch den Klassenerhalt geschafft – ein Grund zum Feiern – vielleicht nach unserem nächsten Heimspiel am Montag.


27.02.2017 - W.E.T. 3  vs.  Niendorf 6  (9:3)

Wir können zwar den Sekt noch nicht aufmachen, aber kühl stellen. Der Klassenerhalt ist noch nicht geschafft,
aber wir sind durch den Sieg gegen Niendorf 6 klar weiter gekommen. Super!


22.02.2017 - Niendorf 5  vs.  W.E.T. 3  (9:5)

Ein Klassenunterschied zum Tabellenersten Niendorf 5 war ganz und gar nicht festzustellen. Wir hätten mehr erreichen können als dieses 9:5 - vielleicht ein Unentschieden,
Andererseits fehlen bei uns manchmal Konstanz, Konzentration und Zuversicht, jedes Spiel gewinnen zu können.
Wenige Spiele waren sehr gut, die Meisten ganz ordentlich, ganz gut, aber es fehlte bei einigen Spielen der Biss.


13.02.2017 - W.E.T. 3  vs.  Norderstedt 2  (8:8)

Wer hätte das vor dem Spiel gegen Norderstedt gedacht, dass nach einem Untentschieden gegen den Tabellen-Vierten eine gewisse Enttäuschung bleibt - denn es war sogar mehr drin. Das zeigt auch, dass wir nach Sätzen mit 33:29 besser waren. Aber das Ergebnis war, selbst wenn wir verloren hätten, ein super Ergebnis. Wir sollten unbedingt zufrieden damit sein. Es war eindeutig festzustellen, dass wir definitiv immer besser werden!
Ein Abend mit vielen guten Matches, wunderbar sichere Doppel, knappste Ergebnisse und beim entscheidenden Doppel die Nerven behalten.


10.02.2017 - TuS Ottensen 3  vs.  W.E.T. 3  (3:9)

Wir haben gegen den Tabellenletzten unserer Staffel TUS Ottensen gut gespielt und gewonnen.
Das war auch nötig, da Niendorf durch einen Sieg gegen Harksheide den Abstand zu uns halten konnte
und Blaugold wiederum gegen Niendorf nächste Woche punkten kann.
Es geht also recht knapp her in der unteren Tabellenregion und durch den Sieg gestern hat sich unsere
Situation nicht entscheidend verbessert. Wir spielen auf jeden Fall weiterhin gegen den Abstieg und das
bringt Spannung und Spass!


16.01.2017 - W.E.T. 3  vs.  SG Eidelstedt-Lurup 11  (9:7)

Manche mögen`s knapp, und zu denen gehören wir - 9:7 ein sehr spannendes Match gegen einen, gegenüber der Vorrunde,
stark verbesserten Gegner. Wir mussten alles geben, haben Verletzungen weggesteckt, die Nerven behalten und am Ende
verdient gewonnen. Super, ein wichtiger und notwendiger Sieg, denn es kommen stärkere Gegner.


13.12.2016 - W.E.T. 3  vs.  FC St. Pauli 5  (3:9)

Leider war gestern nicht viel drin, die Luft war ein bisschen raus. Vielleicht lag es auch daran, dass wir gestern schon gespielt haben
und dass St. Pauli wirklich eine gute Mannschaft ist. Aber gegen die müssen wir nicht unbedingt gewinnen, eher gegen die in unseren
Regionen.
So, wir haben die Hinrunde sicher auf einem Nichtabstiegsplatz überstanden und das ist ein großer Erfolg.
Super gemacht, alle zusammen!


12.12.2016 - W.E.T. 3  vs.  TuS Ottensen 3  (9:7)

Wieder einmal knapp - diesmal mit dem glücklicheren Ende für uns.
Nachdem die Begegnung für uns fast verloren schien - 7:5 lag Ottensen bereits vorn - räumten wir das Feld von hinten ab.
Nichts für schwache Nerven, aber ganz großes Kino!


05.12.2016 - SG Eidelstedt-Lurup 10  vs.  W.E.T. 3  (9:6)

Leider hat's nicht geklappt - wir haben knapp 6:9 verloren.
Es lag wohl an unserer schlechten Doppelquote - 0:3 nach den Doppeln, das konnten wir gegen einen gleichwertigen Gegner nicht mehr aufholen.
Daran müssen wir trainieren, und dann wird es nächstes Mal am Montag gegen Ottensen sicher besser!


28.11.2016 - W.E.T. 3  vs.  West-Eimsbüttel 3  (4:9)

Zu diesem Spiel gibt es nicht viel zu sagen. Gegen eine gute Mannschaft haben wir auch noch einen schlechten Tag erwischt. So sind wir fast alle unter unseren Möglichkeiten geblieben.


25.11.2016 - Blau-Gold 2  vs.  W.E.T. 3  (7:9)
Heiter und gelassen können wir den 1. Advent genießen, nach dieser wunderbaren blau goldenen Nacht
im fernen Langenhorn.
In der ungemütlichen Halle trafen wir auf einen Gegner, der sicher nicht schlechter war
als wir - die waren gut, keine Frage - aber wir waren besser, weil wir mehr eine Mannschaft waren.
Jeder von uns hat dem anderen mit taktischen Ratschlägen, oder einfach nur mit gutem
Zuspruch geholfen. Es war sehr schön anzusehen wie wir uns gegenseitig unterstütz haben. Und wenn’s
mal nicht geklappt hat, musste sich halt der andere noch mehr anstrengen. Klasse!
Mit dem Klassenerhalt wird es trotzdem nicht einfach sein, da, wie wir sehen, die anderen Mannschaften unten auch punkten.
Sehr ausgeglichen und spannend, aber so mögen wir es!
Spannend war auch das letzte Doppel, dazu brauche ich aber nichts schreiben, es wäre auch völlig unnötig,
denn besser, humorvoller und spannender als Kathrin es mit ihrem Film gemacht hat kann man es nicht beschreiben.
Die ganze Stimmung dieses Abends hat sie auf ihre Art eingefangen, also lehnt euch zurück, mit einem Gläschen in der Hand
und geniesst die zwei Minuten 51 Sekunden! (Video)

14.11.2016 - W.E.T. 3  vs.  TURA Harksheide 5  (8:8)

Die Unentschieden-Spezialisten aus Harksheide bei uns zu Besuch. Und wie konnte es anders kommen - unser erstes Untentschieden in dieser Saison.
Immer ärgerlich, wenn eigentlich mehr drin war. Dennoch im Großen und Ganzen eine gerechte Punkteteilung.


11.11.2016 - Niendorfer TSV 6  vs.  W.E.T. 3  (6:9)
Coole Matches, fast alle megaknapp und superspannend. Acht Spiele, die erst im fünften Satz entschieden wurden, sagen alles über diesen denkwürdigen Abend. In entscheidenden Situationen die Nerven bewahrt und 1.-klassiges Tischtennis gespielt.

02.11.2016 - W.E.T. 3  vs.  Niendorfer TSV 5  (4:9)

Klar und deutlich. Die voraussichtlichen Spitzenreiter der Liga, eine Nummer zu groß für uns - muss man neidlos anerkennen.


24.10.2016 - Wedeler TSV 4  vs.  W.E.T. 3  (9:3)
In der 'Wedeler Kühltruhe' sind wir nicht warm geworden. Gefühlte Temperatur nahe Null Grad. Die Folge, eine deutliche Niederlage für die technisch versierten Brasilianer der 3. Kreisliga.
Hoffen wir, dass wir im Rückspiel in unserer mollig warmen Halle in Eppendorf das Wedeler Team in Schwitzen bringen können 😉

10.10.2016 - Norderstedt 2  vs.  W.E.T. 3  (9:5)
 Wieder ein 9:5 - diesmal nur leider anders herum.

09.09.2016 - SG Eidelstedt-Lurup 11  vs.  W.E.T. 3  (5:9)
Gelungener Saisonauftakt mit einem klaren Sieg. Der erste Schritt Richtung Klassenerhalt ist geschafft. Selbstbewusst gehen wir die nächsten Partien an!
 

zurück